Zucchinikuchen

comp_CR_CIMG4647_Zucchinikuchen

Gesehen haben wir diesen Kuchen bei kleinundzuckersüß – Zucchinikuchen

Super lecker, trotz des kleinen Malheurs, dass ein Teil des Kuchens im Backofen gelandet ist, da offensichtlich die ausgewählte Kastenkuchenform zu klein war 😦

comp_CR_CIMG4490_Zucchinikuchen

Zutaten für den Teig (Kastenform 26 cm!!):

  • 3 Eier
  • 350 g Zucker
  • 2 Pck.Vanillezucker
  • Salz
  • 175 ml neutrales Öl
  • 100 g Mandeln, gemahlenen
  • 200 g Zucchini, netto
  • 200 g Mehl
  • 3 TL Backpulver

Zutaten für die Ganache:

  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 150 g Schlagsahne
  • 25 g Kokosfett (Palmin)

Extra:

  • Paniermehl zum Ausstreuen der Form

Zubereitung:

Von der Zucchini Stiel- und Blütenansatz abschneiden, halbieren und das weiche Innere mit einem Löffel entfernen. 200 g Zucchini grob raspeln.

Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz dickschaumig aufschlagen, weiter schlagen und das Öl einlaufen lassen. Mandeln und Zucchini unterrühren, zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver unterziehen.

Kastenkuchenform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen, den Teig einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Unter-/Oberhitze ca. 1 1/2 Stunden backen.

Aus dem Ofen nehmen, den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen, vorsichtig, da er sehr luftig und weich ist.

Für die Ganache Schlagsahne und Kokosfett in einem Topf erhitzen, Kuvertüre klein schneiden und in der heißen Sahne auflösen. Abkühlen lassen.

Die Ganache auf den Kuchen streichen.

Übrigens: die Ganache gehört auf den Kuchen!! Sie diente nicht nur dazu das kleine Malheur zu kaschieren 🙂

comp_CR_CIMG4648_Zucchinikuchen

2 Gedanken zu “Zucchinikuchen

  1. Karin Anderson 19. August 2014 / 14:02

    Interessante Version – ich habe Zucchini bisher nur in Schokoladengebäck und Brot verwendet. Es ist schon erstaunlich, wie vielseitig dieses Gemüse ist, dabei bin ich erst vor der Idee zurückgeschreckt, ihn in Kuchen zu verwenden.

    • cahama 19. August 2014 / 14:53

      Ja, wir haben uns auch gewundert, was man alles damit machen kann bzw. wundern uns immer noch, denn immer noch entdeckt man ganz neue Rezepte/Rezeptideen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.