Zander – auf der Haut gebraten

comp_CR_CIMG2726_Zander_KohlrabiKartoffelAuflauf

Bisher haben wir meist einen großen Bogen um Süßwasserfisch gemacht. Salzwasserfische waren uns einfach lieber.

Nachdem wir aber in einem sehr guten Lokal im Elsass im Rahmen des Tagesmenüs Saiblingsfilet gegessen haben, hat sich, wie man sieht, unsere Meinung etwas geändert. Salzwasserfische ziehen wir zwar immer noch vor, aber es darf jetzt auch schon mal etwas aus Flüssen und Seen sein..

Zutaten

pro Person:

  • 1 Zanderfilet à 200 g
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1/2 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Das Zanderfilet von evtl. vorhandenen Schuppen- und Grätenresten befreien. Die Haut im Abstand von ca. 4-5 cm einschneiden. Das Filet salzen, pfeffern und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, Hitze reduzieren. Den Zander mit der Hautseite in die Pfanne legen, braten bis die Ränder des Fischfilet weiß werden und die Hautseite gebräunt ist. Zander wenden und in ca. 1 – 2 Minuten fertig braten.

Leider war unser Zanderfilet recht dünn, so dass die Haut beim Wenden noch nicht richtig knusprig war. Bevor wir aber den Fisch „durch“ braten, haben wir ihn lieber gewendet, auch wenn er noch nicht knusprig war 😦 Das müssen wir unbedingt nochmals üben 🙂

comp_CR_CIMG2731_Zander_KohlrabiKartoffelAuflauf

Dazu gab es bei uns Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf.

3 Gedanken zu “Zander – auf der Haut gebraten

  1. Herbert 31. Juli 2014 / 16:29

    Zander ist was feines, im Elsass muss ich immer Flammkuchen essen den liebe ich

  2. rwarna 1. August 2014 / 9:07

    Der Zander ist in meinen Augen einer der besten Fische. Ich liebe es, wenn die Haut schön kross gebraten ist und das Fleisch noch leicht glasig. Aber in Deinem Fall verstehe ich Deine Entscheidung, lieber etwas nicht so knusprig, dafür nicht so trocken.

    Gibt es einen bestimmten Grund, warum Ihr Salzwasserfische bevorzugt?

    Liebe Grüsse Roger

  3. cahama 1. August 2014 / 10:20

    Hallo Roger,
    wir finden Salzwasserfische insgesamt „würziger“/kräftiger im Geschmack als Süßwasserfische.
    Überrascht hat uns allerdings der Saibling. Der hat uns ja auch dazu gebracht mal einen anderen Süßwasserfisch zu probieren. Also „schlecht“ ist der Zander nicht…
    aber gestern hatte ich mal wieder einen Red Snapper geholt >> der hat doch aromatischeres Fleisch.

    LG
    Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.