Schweinelende im Speckmantel – gegrillt

comp_CR_CIMG2451_Schweinelende_Im Speckmantel

Vor einiger Zeit haben wir den Bauchspeck von Wollschwein hergestellt.
Diesen „müssen“ wir nun auch verbrauchen.
Endlich ist der Sommer bei uns eingekehrt, was bei uns ziemlich gleichbedeutend mit „Grillzeit“ ist.
Eine Schweinelende vom Bio-Hof haben wir auch noch.
Was also spricht dagegen all diese Sachen miteinander zu kombinieren?

ACHTUNG: nur für indirektes Grillen geeignet!! Durch die Hitze brät das Fett aus dem „Speckmantel“ und tropft. Grillt man direkt über der Holzkohle, tropft „jede Menge“ Fett in die Glut und löst Flammen/Feuer aus! Deshalb nur indirekt grillen!!

Zutaten:

  • 1 Schweinelende
  • 10 Scheiben geräucherten Schweinespeck
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Paprika nach Belieben
  • Rollbratennetz oder Schweinenetz *)

*) alternativ kann man die Speckscheiben auch mit Schinkengarn befestigen, das ist aber etwas aufwändig. Auf jeden Fall sollte man die Speckscheiben aber fixieren, da sie ansonsten beim Grillen abfallen.

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen fein hacken und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.

Eine Lende hat die Form eines Keils/spitzen Dreiecks. Bereitet man die Lende in dieser Form zu, ist das flache Ende (die Filetspitze) lange „durch“, bevor das dicke Ende (der Kopf) auch nur ansatzweise gar ist. Aus diesem Grund, vom dicken Ende/Kopf ausgehend, nach etwa 2/3 der Länge die Lende etwa halb durchschneiden. Nun die Filetspitze „einklappen“/zurück schlagen. So erhält man ein gleichmäßig dickes Stück Fleisch, das eben auch gleichmäßig gart.

Das Fleisch nun mit der Knoblauchpaste einreiben und mit Salz (Vorsicht, nur ganz wenig bis kein Salz verwenden – wegen dem Speck!) Pfeffer und, wer mag, mit Paprika würzen.

Die Speckscheiben nun leicht überlappend nebeneinander legen die Lende darauf geben und mit dem Speck einwickeln; dabei darauf achten, dass die eingeschlagene Filetspitze fest mit dem Speck umwickelt/fixiert wird.

Der Speckmantel sollte unbedingt fixiert werden. Dazu entweder ein Rollbratennetz darüber ziehen oder mit einem Schweinenetz umwickeln oder mit Schinkengarn verknoten!

comp_CR_CIMG2439_Schweinelende_Im Speckmantel

Nun die Lende im Kugelgrill (über der Fettpfanne, nicht direkt über der Kohle), im Gasgrill oder im Grillkorb vor (!) der Glut grillen.

Die Grillzeit hängt natürlich sehr stark von der Hitze und der Größe der Lende ab. Wir haben unsere im Grillkorb, recht nah an der Glut (damit der Speck ausbrät“), etwa 25 Min. gegrillt.

Durch den Speckmantel bleibt die Lende sehr saftig und bekommt von diesem noch Geschmack ab.

Und die „ausgebratenen“ Speckscheiben selbst haben ein super Aroma!

Bei uns gab es dazu gebratenen grünen Spargel und in der Pfanne gebratene Kartoffelspalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.