Frankfurter Schüsselpastete

comp_CR_CIMG1023_Frankfurter_Schüsselpastete

Das ist jetzt kein Rezept, das wir aus dem Urlaub („Fortbildungsreise ins Elsass“) mitgebracht haben – das stammt noch von vor dem Urlaub. Ich würde es aber auch nach dem Urlaub wieder kochen 🙂

Zutaten:

  • 750 g Kartoffeln
  • Salz
  • 200-250 ml Milch (man kann natürlich auch Sahne nehmen…)
  • 2 EL Butter
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 2 Eier
  • 1 Ei (separat)

Zubereitung:

Wurzelgemüse und Zwiebel würfeln.
Petersilie hacken.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Wenn es anfängt braun zu werden, die Zwiebel dazu geben und mitbraten. Das gewürfelte Wurzelgemüse zufügen und ca. 2 Min. braten. Mit dem Apfelwein ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Macis würzen; die Fleischbrühe angießen. Die gehackte Petersilie dazu geben, alles wieder zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und ca. 3/4 Stunde sanft köcheln lassen. Nach dieser Zeit sollte nicht mehr viel Flüssigkeit im Topf sein.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln kochen, abgießen.
Milch erhitzen, zusammen mit der Butter und Muskat zu den Kartoffeln geben und diese zu Püree stampfen. Etwas abkühlen lassen. Die Eier unter das Püree rühren.

Eine Auflaufform einfetten und als erstes das Hackfleisch hinein geben.
Darauf das Püree verteilen. Die Oberfläche glatt streichen.

Das letzte Ei verrühren und damit die Oberfläche einpinseln.
Nun mit einer Gabel die Oberfläche verzieren.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 30 Min. backen.

comp_CR_CIMG1025_Frankfurter_Schüsselpastete

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.