RSS

Spargel aus dem Backofen

19 Apr

comp_CR_CIMG0785_Spargel_Backofen

Durch Werners Blog cucina e piu sind wir auf die Zubereitung von Spargel im Backofen aufmerksam geworden. Klingt ja eigentlich logisch: im Wasser (oder Milch oder Milch-Wasser-Mischung) gegart, gibt der Spargel Inhaltsstoffe/Aromen an das Wasser ab. Im Backofen, fest in Alufolie verschlossen, behält der Spargel diese Aromen.
So weit die Theorie…
Aber „Theorie und Praxis liegen in der Praxis oft weiter auseinander als in der Theorie“. Also heißt es testen.

Zutaten (für 4 Personen als Beilage):

  • 1 kg weißer Spargel
  • Salz
  • Zucker
  • 4 EL Butter
  • 6 getrocknete Salbeiblätter (frische gehen natürlich auch, aber wir hatten noch keine)
  • 4 Stück Alufolie

Zubereitung:

Butter im Topf zusammen mit den Salbeiblättern und einer Prise Salz erhitzen und 2 bis 3 Min. bei sanfter Hitze „ziehen lassen“. Vom Herd nehmen.

Spargel schälen, Enden so weit erforderlich, abschneiden.

Spargel auf die Alufolie verteilen.
Mit Salz und Zucker würzen.
Die Salbeibutter über die Spargel verteilen und die Alufolie fest verschließen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Unter-/Oberhitze, je nach Dicke der Spargel, 30 bis 40 Min. „backen“.

Fazit: tolles Aroma, intensiver als im Wasser gegart, aber diese Zubereitungsart setzt voraus, dass die Spargelstangen alle die annähernd gleiche Dicke haben. Garen wir die Spargel im Wasser, sortieren wir diese nach Dicke und geben sie nacheinander ins Wasser, so erreichen wir, unabhängig von der Dicke der Spargelstangen, einen gleichen Gargrad. Das geht bei der Backofenvariante leider nicht – oder man müsste die Päckchen nach Dicke der Spargel packen und diese dann ebenfalls zeitlich versetzt in den Backofen geben.

comp_CR_CIMG0789_Spargel_Backofen

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 19. April 2014 in Gemüsebeilagen

 

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten zu “Spargel aus dem Backofen

  1. Kaffeebohne

    19. April 2014 at 8:43 PM

    Ich mache meinen Spargel nur noch so.
    Wenn ich nur für mich Spargel mache, dann viertel ich die Stangen und dünste diese in Olivenöl in der Pfanne an.
    Schöne Ostertage!
    LG Katja

     
    • cahama

      20. April 2014 at 4:07 AM

      Danke.
      Wir wünschen Dir und all deinen Lieben auch ein frohes Osterfest.
      LG
      Harald

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: