Kaninchen-Huhn-Kalbs-Ragout

comp_CR_CIMG9418_KaninchenHuhnKalbsRagout

Ein „abenteuerliches“ Ragout.
Es war geplant, dass am Vorabend meine bessere Hälfte und ich alleine sind beim Abendessen – die „Jugend“ hatte Ausgang 🙂
Wir wollten uns dieses super leckere Safran-Kaninchen zubereiten – so der Plan…aber, wie so oft, kommt es erstens anders, zweitens als man denkt 🙂

Wir hatten uns nachmittags unsere Dunstabzugshaube „vorgeknöpft“ – Grund-/Komplettreinigung. Tja, wie das dann so manches mal kommt – hier noch ein bisschen sauber machen, da noch ein bisschen putzen, da kommt man so nicht dran, also auseinander bauen usw. letztendlich lag die gesamte Dunstabzugshaube in Einzelteilen auf dem Küchenschrank bzw. der Spüle…
Nachdem dann alle Teile gereinigt waren und das gute Teil wieder zusammengebaut war, war es nach 20 Uhr.
Also durfte sich der Pizzabäcker im Nachbarort über zwei Kunden mehr freuen und die Kaninchenteile durften es sich einen Tag lang im Kühlschrank bequem machen.
Am nächsten Tag dann waren wir aber wieder zu viert zum Essen.
Da wir keine Kaninchen aus osteuropäischer Qualzucht kaufen, aber auch kein Kaninchen mehr von unserer Einkaufstour im Elsass hatten, mussten anderes Fleisch herhalten.
So kam es zu dieser Zusammenstellung.

Zutaten:

  • 550 g Kaninchen-Vorderläufe (4 Stück)
  • 230 g Kalbsrücken
  • 440 g Hähnchenbrustfilets (2 Stück)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 ml Weißwein, trocken
  • 400 g gehackte Tomaten (Dose)
  • 75 g Wurzelgemüsen
  • 400 ml Geflügelfond
  • 1 leicht gehäufter EL Mehl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 – 12 Safranfäden
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Msp. Thymian, gerebelt
  • 125 g Sahne

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch ein würfeln.
Wurzelgemüse würfeln.
Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Butterschmalz in einem Schmortopf (Gußeisen) erhitzen. Das Fleisch nach und nach kräftig anbraten, aus dem Topf nehmen. Das Kalbfleisch und die Hähnchenbrust waren in der Mitte noch roh.

Die Zwiebeln anbraten, wenn sie beginnen Farbe anzunehmen, Knoblauch und Wurzelgemüse zufügen und kurz mitbraten. Mit dem Mehl abstäuben und kurz rösten.
Mit dem Weißwein ablöschen, kurz aufkochen lassen, dann gehackte Tomaten, Lorbeerblatt, Safran und Thymian dazu geben und alles zum Kochen bringen.
Den Geflügelfond in den Topf geben und wieder zum Kochen bringen.
Die Kaninchenteile in die Sauce legen.

Mit geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde sanft köcheln lassen.

Wenn das Kaninchenfleisch anfängt „vom Knochen abzufallen“, dieses aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sauce mit offenem Deckel soweit einkochen, dass sie schön sämig ist.

Das Kaninchenfleisch vom Knochen ablösen. Das Hähnchen- und Kalbfleisch in mundgerechte Würfel schneiden.

Die Sahne in die Sauce geben, zum Kochen bringen.
Das Fleisch in die Sauce geben und 3 bis 4 Min. erhitzen.

Bei uns gab es dazu farbige Farfalle (ausnahmsweise nicht selbst gemacht, sondern ein Geschenk).

comp_CR_CIMG9415_KaninchenHuhnKalbsRagout

Ein Gedanke zu “Kaninchen-Huhn-Kalbs-Ragout

  1. Che Foodzeit 16. März 2014 / 9:38

    Ein feines Ragout, Kaninchen kriegt man viel zu selten..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.