Kaninchenkeulen – gefüllt

comp_CR_CIMG9058_Kaninchenkeule_gefüllt

Wir hatten ein Rezept gesucht, bei dem wir endlich unseren selbst gemachten Speck vom Wollschwein (gepökelt und geräuchert) ausprobieren konnten. Da lief uns ein herrliche Rezept mit gefüllten Kaninchenkeulen bei „eatSmarter über den Weg. Ein bisschen abgewandelt, ein bisschen angepasst und schon war es genau das richtige. Was mich hier auch gereizt hat, war das Ausbeinen/Entbeinen der Keulen ohne diese aufzuschneiden. Ich hatte es mir einfacher vorgestellt. Es ist nicht ganz einfach, vor allem bei so zartem Kaninchenfleisch.

Zutaten:

  • 4 Kaninchenkeulen
  • 200 g geräucherten Speck, in dünnen Scheiben
  • 400 g Champignons, braun
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cl Weinbrand
  • 2 cl Portwein
  • 1 EL Sahne
  • 100 g Ricotta
  • 2 Eigelb
  • 4 EL Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • Cayennepfeffer
  • Thymian
  • 200 g Wurzelgemüse
  • 1/4 l Rotwein
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Kaninchenkeulen hohl entbeinen (hohl entbeinen = den Knochen auslösen ohne die Keulen aufzuschneiden).

Pilze putzen, 250 g würfeln, restliche Pilze in feine Scheiben schneiden.

1 Zwiebel würfeln, 1 Knoblauchzehe fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin anschwitzen ohne Farbe nehmen zu lassen. Knoblauch und Thymian zugeben, kurz mit dünsten. Gewürfelte Pilze zugeben, ebenfalls dünsten. Solange köcheln lassen bis sämtliches Wasser verdunstet ist. Mit Weinbrand und Portwein ablöschen. Erneut die Flüssigkeit reduzieren, vom Herd nehmen, Sahne zugeben und mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Muskat und Cayennepfeffer würzen. Ricotta und Eigelb unterrühren. Falls die Masse zu weich ist mit Semmelbrösel abbinden. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen.

Kaninchenkeulen salzen, pfeffern und mit den Bauchspeckscheiben umwickeln. Mit der Pilzmasse füllen.

comp_CR_CIMG9039_Kaninchenkeule_gefüllt

Restliche Zwiebel und Knoblauch würfeln.

Restliches Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Kaninchenkeulen darin von allen Seiten sanft anbraten, herausnehmen, warm stellen. Zwiebel im verbliebenen Fett anbraten, Knoblauch zugeben, mitbraten, Suppengemüse und Pilzscheiben zugeben kurz mitbraten. Mit Rotwein ablöschen, Kaninchenkeulen zurück in den Topf legen. Deckel schließen.

Den Topf in den auf 160 Grad Unter-/Oberhitze vorgeheizten Backofen schieben. Ca. 1 Stunde garen.

Mit Spätzle servieren.

Übrigens, die Speckscheiben waren so lecker, die haben wir mit verspeist.

Ein Gedanke zu “Kaninchenkeulen – gefüllt

  1. rwarna 27. Februar 2014 / 21:43

    Lieber Harald, hohl ausbeien ist wirklich nicht einfach, aber es sieht sehr gelungen aus. Kaninchen ein seltenes Gericht, sieht man nicht mehr so oft. Ich finde die Füllung so klasse. Lieber Gruss Roger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.