Kürbis-Risotto

comp_CR_CIMG9152_KürbisRisotto

Anfangs war Risotto so überhaupt nicht mein Fall. In der Kindheit hat man eingetrichtert bekommen „klebriger, klumpiger Reis, das geht gar nicht“ (Uncle Ben’s Reis). Und dann kommen die heute daher und wollen einem Risotto als was ganz tolles verkaufen…was würde der gute Uncle Ben dazu wohl sagen 🙂
Aber mittlerweile habe ich mich von der alten Doktrin verabschiedet und mich mit dem Risotto angefreundet 😉

Zutaten:

  • 25 g Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 350 g Risottoreis
  • 125 ml Weißwein, trocken (wir Silvaner)
  • 1 – 1,2 l Gemüsebrühe
  • 50 g Butter
  • 60 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 400 g Butternutkürbis. netto
  • Butter zum Braten
  • 4 – 5 EL Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

Zwiebel fein hacken. Gemüsebrühe erhitzen. Parmesan fein reiben.

Butter mit Olivenöl  in einem Topf erhitzen, Zwiebel zufügen, bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den Reis zufügen, rühren bis sämtliche Reiskörner von Fett überzogen sind, mit dem Wein ablöschen, vollständig einkochen lassen. Nach und nach die Brühe zugießen, immer wieder unter rühren einkochen lassen.

Zwischenzeitlich den Kürbis würfeln und in Butter knapp weich braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Kürbis zum Ende des letzten Drittels der Kochzeit zum Risotto geben. Nach ca. 20 Minuten sollte der Reis bissfest gegart sein, das Risotto cremig-flüssig sein.

Butter und Käse unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Risotto auf heißen Tellern anrichten, mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

comp_CR_CIMG9158_KürbisRisotto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.