RSS

Butterkekse

03 Feb

comp_CR_CIMG8763_Butterkeks

Nach einem Rezept aus dem Buch „Kekse – Die Kunst des Kochens“ – Time-Life.

Zutaten für ca. 80 – 90 Kekse:

  • 250 g Butter, zimmerwarm
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier, davon 1 Ei trennen
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz
  • Saft einer kleinen Zitrone
  • 500 g Keksmehl, alternativ Weizenmehl Typ 550
  • 1 EL Wasser, kalt

Zubereitung:

Butter und Zucker hell schaumig aufschlagen. Ein ganzes Ei und ein Eigelb, Zitronensaft, Salz und Vanille-Extrakt unterrühren. Mehl darüber sieben, ebenfalls unterrühren. Falls der Teig zu weich ist, für eine halbe bis ganze Stunde in den Kühlschrank stellen.

Portionsweise auf gut bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. Kekse ausstechen und auf Backpapier setzen. Zurückbehaltenes Eiweiß mit dem Wasser verquirlen. Die Kekse damit bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Unter-/Oberhitze in ca. 10 Minuten hellbraun backen.

Tipp: Die Kekse können beim Backen eng aneinander gesetzt werden, da sie nicht auseinander gehen. Die besten Ergebnisse haben wir erzielt, indem wir das Backpapier mit den Keksen auf dem Rost gebacken haben. Auf dem Blech gebacken, wurden sie sehr ungleichmäßig braun.

comp_CR_CIMG8766_Butterkeks

 
 

Schlagwörter: , , , , ,

9 Antworten zu “Butterkekse

  1. Noémi

    3. Februar 2014 at 10:57 AM

    Gerade der knusprige Rand gefällt mir 😀
    Was kannst du alles auf die Kekse draufschreiben?

     
    • cahama

      3. Februar 2014 at 1:52 PM

      Ich kann alles schreiben 🙂
      Nein, das ist ein fertiger Stempel, da kann man nichts verändern.

       
      • Noémi

        3. Februar 2014 at 3:55 PM

        Schade, sonst hätte ich mir jetzt einen Wunschkeks gewünscht 🙂

         
  2. Gesine

    4. Februar 2014 at 8:20 PM

    Die Kekse sehen klasse aus, wo gibts denn solche Stempel?
    Gruß Gesine

     
    • cahama

      5. Februar 2014 at 4:36 PM

      Danke.
      Den Stempel haben wir von unserer Tochter geschenkt bekommen. Sie war der Meinung, dass der 100% zu uns bzw. unseren „Erzeugnissen“ passt.

      Gruß
      Harald

       
  3. Tina-Maria

    4. Februar 2014 at 9:30 PM

    Hallo, ich habe auch schon einige mit so einem Keksstempel gebacken. Deine Teigzutaten hierfür sind aber auch nicht schlecht . Lg Tina-Maria

     
    • cahama

      5. Februar 2014 at 4:38 PM

      Immerhin waren die Zutaten und letztendlich die Kekse so gut, dass ich heute keine mehr fotografieren könnte 🙂

      Gruß
      Harald

       
  4. Herbert

    8. Februar 2014 at 8:55 PM

    die Kekse sind lecker, danke fürs Rezept.
    Habe aber nur 150 g Zucker genommen ist immer noch süss genug

     
    • cahama

      9. Februar 2014 at 5:15 AM

      Ab und zu darf es ruhig auch etwas süßer sein 🙂
      Freut uns, wenn dir die Kekse schmecken.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: