Cremige Maronensuppe

comp_CR_CIMG8409_Cremige_Maronensuppe

Eigentlich (da ist es wieder, dieses so unscheinbare Wörtchen „eigentlich“, das auf größere oder kleinere Katastrophen schließen lässt!!) sollte es zum Hauptgang unseres letztjährigen Weihnachtsmenüs (Entenkeulen, Rotkohl, Klöße) glasierte Maronen geben. Eigentlich…
Aber, so wie es bei uns in der Küche an „Großkampftagen“ zugeht, kann es schon vorkommen, dass da hin und wieder mal etwas schief oder auch einfach vergessen geht. So geschehen mit den Maronen. Wir haben sie schlicht und ergreifend vergessen – bitte nicht weitererzählen, es hat keiner der Gäste bemerkt!!
Als Folge davon, hatten wir nach Weihnachten noch ein Päckchen gekochte und geschälte Maronen übrig. Was also damit tun?
Z. B. ein lecker Süppchen davon kochen!

Zutaten:

  • 500 g Maronen (gekocht, geschält)
  • 200 g Lauch
  • 250 g Karotten/Möhren
  • 25 g Butter
  • 1/2 TL Puderzucker
  • 125 ml Weißwein, trocken (wir: Silvaner)
  • 1 l Gemüsebrühe *)
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • 1 – 2 EL Schnittlauchröllchen

*) die Gemüsebrühe haben wir aus dem „Gemüsebrühpulver nach Alfons Schuhbeck“ angerührt: 1 l Wasser und knapp 2 EL Gemüsebrühpulver.

Zubereitung:

Lauch in ca. 1/2 dicke Ringe schneiden.
Karotten/Möhren in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden.

Puderzucker im Topf langsam erhitzen bis er geschmolzen ist; dann gleich die Maronen dazu geben und karamellisieren lassen.
Lauch und Möhren in den Topf geben und kurz mit braten; mit dem Weißwein ablöschen.
Gemüsebrühe und Crème fraîche unterrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Alles mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze ca. 40 köcheln lassen.

Von Herd nehmen und mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.
Zitronensaft unterrühren; abschmecken.
Anrichten und jeden Teller mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.