Schokowaffeln

comp_CR_CIMG8092_Wanuta

Dieses Rezept haben wir bei Küchengötter gesehen, wir mussten nur mal wieder die Haselnüsse austauschen (Allergie). Hier nun unsere Variante.

Zutaten für ca. 17 Stück á 6×6 cm:

  • 100 g Waffelblätter/Waffelbrot (gibt es z. B. in russischen Supermärkten oder im Internet)
  • 50 g Walnüsse, gehackt
  • 50 g Pecannüsse, gehackt
  • 75 g Mandeln, geschält, gehackt
  • 50 g Vollmilchkuvertüre
  • 125 g Nougat
  • 125 g Palmin
  • 20 ml Mandellikör

Zubereitung:

Mit einem scharfen Messer die Waffelblätter in Quadrate von 6 cm schneiden

Die Nüsse getrennt nacheinander in einer Pfanne ohne Fett rösten, erkalten lassen.

Vollmilchkuvertüre hacken und in einem Wasserbad schmelzen. Nougat klein schneiden, zur Kuvertüre geben, ebenfalls schmelzen lassen; rühren bis beide Massen sich verbunden haben. Palmin klein schneiden, zur Kuvertürenmasse geben, schmelzen lassen und rühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Mandellikör unterziehen.

Die Schüssel mit der Schokoladenmasse für ca. 1/2 Stunde in kaltes Wasser stellen, gelegentlich umrühren.

Wenn die Masse beginnt fest zu werden, mit den Schneebesen des Handrührers hell aufschlagen, die Pecan- und Walnüsse unterheben. Die Nougatcreme für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nougatcreme aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals durchrühren.

Auf ein Waffelquadrat ca. 2 TL Nougatmasse geben, ein zweites Waffelblatt darauf setzten. Die Waffelblätter leicht zusammendrücken. Die Seitenkanten der Doppel-Waffeln in die gerösteten, gehackten Mandeln drücken.

comp_CR_CIMG8270_Schokowaffeln_Schokowaffeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.