RSS

Kürbis-Kokos-Suppe (Hokkaido-Kürbis)

11 Dez

comp_CR_CIMG7043_Kürbis_Kokos_Suppe

Ich hatte ja schon geschrieben, dass die diesjährige Kürbisernte bei uns gut ausgefallen ist. Kürbis läßt sich relativ gut lagern, aber irgendwann muss er natürlich auch mal verarbeitet werden.

Zutaten:

  • 850 g Hokkaido-Kürbis, netto
  • 1 Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 400 ml Kokosmilch
  • 800 ml Brühe (Hühnerbrühe)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL frischen Ingwer
  • 1 TL Currypulver
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Msp. Chiliflocken
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL Kokos-Creme (Asia-Laden)

Zubereitung:

Kürbis waschen, aufschneiden, Kerne und weiches Fruchtfleisch entfernen, anschl. das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

Hokkaido-Kürbis braucht nicht geschält zu werden; die Schale ist weich ein zerfällt beim Kochen schnell.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.

Von einer Ingwerknolle ein ca. 1 cm langes Stück abschneiden, schälen und fein reiben; sollte ca. 1 leicht gehäufter TL ergeben.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten; Curry, Knoblauch und Ingwer zufügen und kurz mit dünsten. Die Kürbisstücke in den Topf geben, mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Chiliflocken würzen; mit Kokosmilch und Brühe ablöschen.

Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren; köcheln lassen bis die Kürbisstücke zerfallen.

Mit dem Zauberstab (Mixstab) pürieren.

Die Kokos-Creme und Zitronensaft zufügen, nochmals abschmecken, kurz aufkochen und servieren.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Dezember 2013 in Kochen, Suppen, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: