RSS

Quittenbrot

24 Nov

comp_CR_CIMG6540_Quittenbrot

Die Rückstände, die beim Entsaften der Quitten übrig bleiben, kann man noch zu leckerem Quittenbrot, Quittenkäse, Quittenpästli, Dulce de membrillo … verarbeiten.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch Einmachen von Essen&trinken; Naumann & Göbel Verlag 1984

Zutaten:

  • 1,3 kg Quittenrückstände
  • 1 kg Zucker (bezogen auf die Fruchtmasse)
  • 300 g Hagelzucker

Zubereitung:

Die Quittenrückstände durch die „Flotte Lotte“ drehen, anschließend durch ein feines Haarsieb streichen.

Von dieser Masse 1 kg abwiegen, mit 1 kg Zucker in einen weiten Topf geben und unter Rühren zu einer festen Paste (je fester die Masse wird, desto öfter muss man rühren) kochen. Diese Prozedur dauert ca. 2 Stunden.

Jetzt streicht man die Masse gleichmäßig auf ein Backblech, das man zuvor mit Backpapier ausgelegt hat.

comp_CR_CIMG6493_Quittenbrot

Im Backofen die Masse bei 50 Grad und spaltbreit geöffneter Tür (Kochlöffel einklemmen) weitere 2 – 3 Stunden trocknen.

Anschließend in Rhomben schneiden, in Hagelzucker wälzen und in luftdicht schließenden Dosen aufbewahren.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: