Apfelküsse

comp_CR_CIMG6523_Apfelküsse

Nachdem die Apfelernte dieses Jahr recht gut ausgefallen ist, müssen wir ja nun etwas damit machen. Eine ganz tolle Idee dafür sind diese Küsschen – nicht nur, aber auch, für Freunde.

Zutaten für 6 Stück:

für den Mürbeteig:

  • 200 g Mehl
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • 80 g Butter

Für die Apfelfüllung:

  • 750 g säuerliche Äpfel (Kaiser Wilhelm)
  • 4 EL braunen Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Calvados
  • 6 EL Wasser

Für die Creme:

  • 250 g Mascarpone
  • 2 EL Ahornsirup

Extra:

  • 2 EL Haselnusskrokant
  • 2 EL Puderzucker

Zubereitung:

Die Zutaten für den Mürbeteig verkneten sodass ein homogener Teig entsteht. Auf bemehlter Arbeitsplatte 1 cm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher (Durchmesser 8,5 cm) rund Teilchen ausstechen, Reste zusammen kneten, nochmals ausrollen und ausstechen.
Teilchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, bei 160 Grad Umluft in 12 – 15 Minuten hellbraun backen.
Auskühlen lassen und waagrecht halbieren.

Für die Apfelfüllung Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in Spalten teilen, zusammen mit Zucker, Vanillezucker, Zimt, Wasser und Calvados in einen weiten Topf geben. Einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen, die Äpfel im Sud erkalten lassen. Die Äpfel sollten weich sein aber ihre Form noch behalten.

Für die Creme Mascarpone aus dem Kühlschrank nehmen, in ca. 1 Stunde Raumtemperatur annehmen lassen.
Anschließend den Ahornsirup zugeben und mit dem Schneebesen aufschlagen.

Nun auf die untere Hälfte eines Küchleins von der Apfelfülle geben, mit Mascarponecreme bedecken und etwas Haselnusskrokant auf die Creme streuen. Obere Hälfte des Küchleins auf die Creme setzen.

Mit Puderzucker bestreut genießen.

Unser Beitrag für:

Keks unterwegs

2 Gedanken zu “Apfelküsse

  1. Persis 9. November 2013 / 7:35

    Danke schön für das tolle Rezept! Ihr habt Apfelbäume im Garten? Da werde ich direkt neidisch 🙂

  2. Anna Purna 10. November 2013 / 0:54

    Wow! Die sehen ja elegant aus! Die wären der ideale Nachtisch für Sonntag. Oder doch besser zum Nachmittagstee…

    Liebe Grüße
    Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.