RSS

Melone mit San-Daniele-Schinken

14 Okt

comp_CR_CIMG4306_Melone_SanDanieleSchinken

Der San-Daniele-Schinken ist nicht ganz so bekannt wie sein „Bruder“, der Parmaschinken.

Der größte Unterschied ist die Region in der sie jeweils hergestellt werden. Der Parmaschinken wird ausschließlich in der italienischen Provinz Parma hergestellt.

Der San-Daniele-Schinken kommt aus dem gleichnamigen Städtchen San Daniele in der Region Friaul.

In der Verarbeitung gibt es kleine Unterschiede, die man, so finde ich, hier vernachlässigen kann. Was eine größere Rolle spielt ist m. E. die Umgebung. In Parma reift der Schinken eher in warmer, feuchter Luft (Mittelmeerklima), in San Daniele dagegen in eher trockener Luft, da hier mehr das Alpenklima zum Tragen kommt.

Insgesamt schmeckt der San-Daniele-Schinken etwas süßlicher als der Parmaschinken.

Wichtig ist bei beiden Schinkensorten, dass er hauchdünn aufgeschnitten wird, nur so kommt das Aroma voll zu Geltung!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14. Oktober 2013 in Antipasti/Vorspeisen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: