Nasi Goreng

comp_CR_IMG_7155_Nasi_Goreng

 

Ich glaube, ich werde es mir nie merken können: wird nun Nasi Goreng mit Reis und Bami Goreng mit Nudeln zubereitet oder ist es genau umgedreht?

Da hilft nur die selbstgebaute Eselsbrücke:
Nasi Goreng wie Nudeln und
Bami Goreng wie Basmati-Reis (auch wenn hier gar kein Basmati-Reis zum Einsatz kommt)
…und genau diese Eselsbrücke ist keine Brücke, sondern eine Fallgrube, in die ich immer wieder falle.

Die Namen der Gerichte kommen aus dem Indonesischen:
„Nasi“ heißt „gekochter Reis“
„Bami“ sind „Nudeln“ (aus Weizenmehl)
und „Goreng“ bedeutet „gebraten“.

Also doch wie meine Eselsbrücke, eben nur genau anders herum 😉

Das nächste Mal verdrehe ich es garantiert wieder 🙂

Aber einiges haben beide Gerichte gemeinsam: u. a. gibt es „unendlich“ viele Variationen davon und sie schmecken wirklich lecker.

Zutaten:

  • 600 g gekochter, kalter Reis (~ 200 g ungekocht)
  • 350 g Schweinefilet (alternativ: Hähnchenbrust oder Rinderfilet)
  • 150 g geschälte Tiefseegarnelen (Wildfang!)
  • 2 – 3 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 große, rote Chilischoten
  • 3 Eier
  • 6 – 7 EL helle Sojasauce
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz (wer mag)
  • 6 EL Sesamöl

Zubereitung:

Wichtig: der Reis muss vorher gekocht werden und kalt sein!

Eier mit 3 EL Sojasauce und Pfeffer verrühren. In einer Pfanne 1-2 EL Sesamöl erhitzen und aus den Eiern 3 bis 4 dünne Omeletts backen. Abkühlen lassen, aufrollen und in dünne Streifen schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
Chilischoten längs aufschneiden, Kerne und weiße Häutchen entfernen, anschließend in feine Ringe schneiden.
Fleisch „schnetzeln“ (wie für „Geschnetzeltes“).

Restliche Sesamöl im Wok erhitzen. Bei großer Hitze die Zwiebel ca. 1 Min. pfannenrühren. Anschl. Knoblauch und Chili dazu geben und 1 Min. weiter braten.
Fleisch zufügen und 1 Min. kräftig braten.
Garnelen in den Wok geben und alles eine weiter Min. braten.
Nun den kalten (!) Reis dazu geben und alles bei großer Hitze und unter häufigem Wenden 6 – 7 Min. braten.

Vom Herd nehmen. Mit der restlichen Sojasauce und Pfeffer würzen. Die Omelettstreifen zufügen und untermischen.

comp_CR_IMG_7150_Nasi_Goreng

comp_CR_IMG_7147_Nasi_Goreng

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.