RSS

Gnocchi

22 Mrz

comp_CR_CIMG1393_Gnocchi

„Man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu“, so ein Spruch meiner Großmutter.
…und so ist es uns hier mal wieder ergangen. Für uns waren die oben abgebildeten „Nudeln“ bisher einfache „Gnocchi“…aber, nun mussten wir feststellen, dass das keine einfachen „Gnocchi“ sind, sondern ganz spezielle! Erstens sind es schon mal keine „Gnocchi“, sondern die Verniedlichungs-/Verkleinerungsform („Diminutiv“) davon, also „Gnocchetti“, zweitens stammen diese von Sardinien, daher dann „Gnocchetti Sardi“ und drittens, dass der sardische Name dafür „Malloreddus“ ist. 

So, und wer nun immer noch wissen will, wie man diese herstellt, der klickt bitte hier >> „Gnocchetti Sardi“ oder auch „Malloreddus“.

 

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , ,

6 Antworten zu “Gnocchi

  1. RalfRalf

    24. März 2013 at 7:43 PM

    Die sind ja wohl super geworden. 😉 Dafür kriegst du von mir auch noch ein Fleisskärtchen extra.

    Aber warum bitte „grobes“ Meersalz ins Nudelwasser?
    Gruß Ralf

     
    • cahama

      25. März 2013 at 4:37 PM

      Hallo Ralf,
      grobes Meersalz hat einen anderen (wie ich finde: besseren) Geschmack als „feines“ Meersalz oder gar „normales“ Speisesalz. Wir verwenden (bis auf wenige Ausnahmen) nur grobes Meersalz. Für den normalen Gebrauch in einer Salzmühle (wie Pfeffermühle). Für Kochwasser braucht man es aber nicht zu mahlen.
      Ich finde, es gibt nichts, was beim Essen wichtiger ist als der eigene Geschmack – also im Zweifel ausprobieren.
      Gruß
      Harald

       
  2. Pfefferschote

    9. April 2015 at 8:01 AM

    Super erklärt, vielen Dank. 🙂

     
  3. germanabendbrot

    14. Juli 2015 at 8:12 AM

    Tolles Rezept! Die Gnocchi di patate sind nämlich nicht so mein Ding. Ich will aber unbedingt welche zu unserem wuchernden Salbei machen! Allerdings geht das auch ohne das Extra-Brettchen: Einfach über die Zinken einer umgedrehten Gabel abrollen!

     
    • cahama

      15. Juli 2015 at 4:34 AM

      Ich weiß, dass das auch ohne Brettchen geht. Wir machen sie teils auch mit der Gabel.
      Aber mit Brettchen werden sie meist schöner.
      LG
      Harald

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: