Geschmorter Schweinebauch

comp_CR_CIMG1009_Geschmorter_Schweinebauch

Und wieder eines dieser tollen Schmorgerichte, die so herrlich zu der kalten Jahreszeit passen.

Zutaten:

  • 750 g magerer Schweinebauch mit Schwarte (!)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 TL Pesto rosso (rotes Pesto)
  • 1 kg frische Tomaten; alternativ 1 Dose geschälte Tomaten (800 g)
  • 100 ml Sahne
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 1 Lorbeerblatt; möglichst ein frisches Blatt
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Schweinebauch (mit Schwarte!) in Würfel mit eine Kantenlänge von ca. 3 bis 3 1/2 cm schneiden.
Zwiebel grob würfeln.
Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
Tomaten häuten und den Stielansatz entfernen; grob hacken/würfeln.

Olivenöl in einem Schmortopf (möglichst Gusseisen) erhitzen. Die Würfel vom Schweinebauch darin rundum braun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Zwiebel dazu geben und anbraten bis sie anfangen hellbraun zu werden. Knoblauch zufügen und 1 Min. mit braten.
Die gehackten Tomaten, Pesto, Oregano, Rosmarin, Thymian und das Lorbeerblatt in den Topf geben.
Aufkochen lassen, Hitze reduzieren. Deckel auf den Topf geben, allerdings sollte ein Spalt offen bleiben, so dass die Tomatensauce etwas einkochen kann.

Das ganze nun bei kleiner Hitze 2 – 2 1/2 Stunden schmoren, dabei ab und zu umrühren. Sollte die Sauce zu dick werden, etwas Wasser einrühren.

Danach die Sahne in die Sauce rühren und weitere 30 Min. köcheln lassen.

Lorbeerblatt entfernen und servieren.

Dazu passen Reis oder Nudeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.