Kartoffelsalat – American Style

comp_CIMG0739_Kartoffelsalat_American_Style

Ich liebe diesen Kartoffelsalat – aber eigentlich im Sommer. Gut gekühlt und dann zu gegrilltem Schweinenacken/-hals.

Aber…was soll man machen, wir hatten Pellkartoffeln übrig (und gerade keinen gegrillten Schweinebraten zur Hand), dann gab es ihn eben zu Würstchen…

Da zur Zeit Winter ist, gab es auch im Garten keinen frischen Stangen-/Staudensellerie, weshalb wir dann ganz darauf verzichtet haben. Im Sommer ist er aber ein absolutes MUSS in diesem Salat.

Zutaten:

  • 750 g Kartoffeln, festkochend
  • 4-5 Eier
  • 2 Stiele Stangen-/Staudensellerie (auch: Bleichsellerie)
  • 2-3 EL Mayonnaise
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen.
Nach Möglichkeit die Kartoffeln dann 12 – 24 Stunden stehen offen lassen (nicht in ein verschlossenes Behältnis geben).

Eier kochen (hart kochen), abschrecken und auskühlen lassen.

Die Kartoffeln schälen, je nach Größe evtl. halbieren oder vierteln und in 3 – 4 mm dicke Scheiben schneiden.
Eier schälen, vierteln und in 4 – 5 mm dicke Stücke schneiden.
Stangensellerie in 2 – 3 mm dicke Scheiben schneiden.

Kartoffeln, Eier, Sellerie zusammen mit Mayonnaise, Senf, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben, gut mischen und vor dem Verzehr mind. 3 Stunden kühlen.

Ein Gedanke zu “Kartoffelsalat – American Style

  1. sandraannachristen 21. Februar 2013 / 19:03

    Hallo,

    oh das ist eine tolle Idee. Ich habe so lange keinen Kartoffelsalat mehr gegessen. Jetzt wird es aber Zeit.

    LG von Frau Bunt kocht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.