Süßkartoffel-Rote Beete-Püree

comp_100_6240_Schnitzel_überbacken_RoherSchinken_Käse

Hier und heute geht es nur um das Püree unten rechts im Bild.

Farblich ist es sehr dekorativ. Geschmacklich, durch die rote Beete, natürlich etwas „erden“.

Das Püree sollte unbedingt durch ein Sieb gestrichen werden, um es von den „Fäden“ zu befreien…und dann/dadurch hat es mich durch die Konsistenz an Babybrei erinnert. Geschmacklich ist es aber mal eine interessante Alternative zu „normalem“ Kartoffelpüree.

Zutaten:

  • 600 g Süßkartoffeln
  • 250 g Rote Beete
  • 125 ml Milch, ca.
  • Salz
  • Muskat, frisch gerieben

Zubereitung:

Rote Beete („am Stück“) in Salzwasser gar kochen; ca. 1 Stunde. Abgießen und etwas abkühlen lassen.

Die Kartoffeln schälen, waschen und wie Salzkartoffeln garen.

In der Zwischenzeit die rote Beete schälen. Tipp: dazu „Einmal-Handschuhe“ verwenden.
Rote Beete würfeln.

Die Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Rote Beete und Milch dazugeben und stampfen.
Das Püree durch ein feines Sieb streichen um es von den Fäden der Süßkartoffeln zu befreien.
Mit Salz und Muskat würzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.