Grießsuppe

comp_CR_IMG_1441_Grießsuppe

Wer kennt das nicht, diese Kindheitserinnerungen:

>> frisch gebackenes Brot beim Bäcker holen…und auf dem Heimweg gleich ein bisschen von der Kante naschen, an denen die Brote aneinander gebacken waren
>> der erste reife Apfel (von Nachbars Baum :))
>> frisches Magenbrot/frische Mandeln von der Kerb/Kirmes
>> der erste Erdbeertortenboden im Jahr
>> die erste Grüne Soße im Jahr…immer an Karfreitag
>> die heißgeliebten Spaghetti, die Oma immer für das Enkelchen gekocht hat (obwohl Opa diese nicht sonderlich mochte)

Eine solche Kindheitserinnerung ist für meine bessere Hälfte: Grießsuppe. Auch heute noch, muss es sie von Zeit zu Zeit mal geben.

Zutaten:

  • 1 EL Butter
  • 1/2 Zwiebel
  • 125 g Weichweizengrieß
  • Salz
  • Maggi (nur für diese Suppen haben wir Maggi im Haus!)
  • 1 Ei
  • 1 l Wasser

Zubereitung:

Zwiebel fein hacken.
Butter im Topf erhitzen; die Zwiebelwürfel darin anschwitzen.
Den Grieß dazu geben und anrösten bis er mittelbraun ist.
Salzen und mit dem Wasser ablöschen.
Maggi in die Suppe geben (je nach Geschmack 1/2 bis 1 EL), 15 bis 20 Min. köcheln lassen.

Das Ei aufschlagen und in die Suppe geben. Nicht zu viel rühren, das Eiweiß sollte deutliche „Schlieren“ in der Suppe ergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.