RSS

Rindfleischcurry mit Kürbis

16 Okt

 

comp_cr_img_6571_rindfleischcurry_mit_kurbis

Das Originalrezept stammt aus einem Kochkurs an der VHS in Frankfurt.
Vielen Dank an den Kursleiter Achim Löppert.

Schmeckt super lecker.

Es empfiehlt sich die Zubereitung im Wok, alternativ: in einer hohen (Schmor-) Pfanne.

Zutaten:

  • 750 g Rumpsteak (im Original: Rinderbug oder -Schaufel, wir verwenden aber Rumpsteak)
  • 2 TL rote Currypaste (im Original 4 EL)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 6 frische Curryblätter
  • 2 Dosen Kokosmilch (je ca. 400 ml)
  • 500 g Butternut- oder Muskatkürbis; geschält, ohne Kerne
  • 2 EL Erdnüsse, gehackt, frisch/ungesalzen/ungeröstet (haben wir weggelassen)
  • 1 EL Zucker
  • 20 g Tamarinde
  • 2 EL Fischsauce
  • Curryblätter zum Garnieren
  • Erdnussöl zum Braten (im Original: Pflanzenöl)

Zubereitung:

Tamarinde mit 0,1 l kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Min. ziehen lassen.
Durch ein Sieb abgießen und, soweit möglich, durch das Sieb passieren.

Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden.
Kürbis in gleichmäßige Würfel schneiden.
Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Zwiebel schälen, halbieren und längs in dünne Streifen scheiden.
6 Curryblätter in feine Streifen schneiden.

Erdnussöl im Wok erhitzen und das Rindfleisch portionsweise ca. 2-3 Min. pfannenrühren; warm stellen.
Nach dem Rindfleisch Currypaste, Knoblauch, Zwiebeln, Curryblattstreifen 1 Min. pfannenrühren.
Die Kokosmilch dazu geben und ca. 15-20 Min. köcheln lassen.
Die Kürbiswürfel zufügen und weitere ca. 15 Min. köcheln lassen bis der Kürbis fast weich aber noch bissfest ist.
Fleisch wieder dazu geben und 4-5 Min. köcheln lassen.
Zucker, Tamarindensauce, Fischsauce und Erdnüsse (wer mag) zugeben, 1 Min. köcheln lassen.

Mit Curryblättern garnieren und servieren.

Dazu passt Klebreis.

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: