Schellfischfilet – gebacken

Bei uns gab es Schellfisch früher nur als Kochfisch…Brühe angesetzt, kochen lassen, den ganzen Fisch rein und 20 bis 30 Min. mitkochen lassen 😦

…wäre es kein Essen gewesen hätte man es nehmen können um alte Lehmbauten auszubessern…

In einem unserer Dänemarkurlaube kamen wir auf die, durchaus abwegige, Idee diesen „Kochfisch“ zu filetieren und zu braten. Das Ergebnis hat uns absolut überzeugt. Seit dem haben wir Schellfisch nie wieder gekocht gegessen. Mittlerweile gibt es sogar die fertigen Filets zu kaufen, man muss nicht mehr selbst zum Messer greifen und die Filets auslösen…

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 – 800 g Schellfischfilet
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 100 g Semmelbrösel/Paniermehl
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Butter zum Braten

Zubereitung:

Gräten ziehen/entfernen.

Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen; mit etwas Zitronensaft beträufeln; in Paniermehl/Semmelbröseln wenden.

Reichlich Butter in einer Pfanne erhitzen und den Fisch bei mittlerer Hitze von jeder Seite in ca. 3-4 Min. goldbraun braten. Bitte nie zu lange braten. Fisch darf „glasig“ sein, aber nie durchgebraten!!

Dazu passen Kartoffelsalat, Salz- oder Schmandkartoffeln und Remoulade, Zitronen- oder Senfsauce.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.