Schwarzwälder Kirschtorte

Gebacken haben wir die Torte im Wesentlichen nach dem Rezept „Schwarzwälder Kirschtorte“ von Autor „Sofi“ aus dem CK.
An ein paar Mengen haben wir leicht nachjustiert.

Zutaten für eine 28-er Springform

Biskuitboden:

  • 140 g Zartbitterkuvertüre
  • 75 g Butter
  • 6 Eier, Gr. „L“
  • 180 g Zucker
  • 100 g Mehl, Typ 405
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Weinsteinbackpulver

Füllung:

  • 800 g Sauerkirschen
  • 500 ml Sauerkirschsaft
  • 4 gestrichene EL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Kirschwasser, 38% Alkohol
  • 800 ml Sahne
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 50 g Zartbitterkuvertüre; alternativ: Schokoraspeln als Fertigprodukt

Zubereitung

Biskuitboden:

Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen.
Aus dem Backpapier 7 cm hohe und insgesamt 90 cm lange Streifen schneiden.
Die Seitenwand der Springform licht einfetten und die Backpapierstreifen „daran kleben“, so dass der Rand rundum mit Backpapier ausgekleidet ist.

Kuvertüre grob hacken und zusammen mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen.
Dabei darauf achten, dass die Masse „nur schmilzt“, nicht zu heiß wird.

Während dessen, die Eier trennen.
Eigelb zusammen mit dem Zucker weißschaumig aufschlagen.
Die geschmolzene Schokoladenmasse unterrühren.

Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen; auf die Eier-Schokladenmasse sieben; grob unterheben.

Eiweiße zu Eischnee schlagen und in drei Portionen vorsichtig unter heben.

Den Teig in die Form füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 38 bis 40 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen.

Die Form aus dem Ofen nehmen und 3 bis 4 Minuten abkühlen lassen.
Den Rand der Springform abnehmen, Backpapier abziehen.
Kuchengitter mit Backpapier belegen und auf den Biskuit legen.
Den Biskuit stürzen; Boden der Springform und Backpapier abnehmen.
Auskühlen lassen.

Den Biskuit 2x waagrecht durchschneiden, so dass drei Böden entstehen.

Füllung:

Von den Biskuitböden den oberen und mittleren des Stapels umdrehen und jeweils mit 1 EL Kirschwasser beträufeln.

Sauerkirschen abgießen, Saft auffangen.

500 ml Sauerkirschsaft zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
Speisestärke mit wenig Sauerkirschsaft (oder Wasser) anrühren.
Den kochenden Sauerkirschsaft mit der Stärke abbinden.
Einmal aufkochen lassen; vom Herd nehmen.
Sauerkirschen und 2 EL Kirschwasser dazu geben und unterrühren.
Die Sauerkirschen auf den beiden mit Kirschwasser beträufelten Böden gleichmäßig verteilen, dabei außen einen 1/2 cm frei lassen.
Sauerkirschmasse erkalten lassen.

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, in der letzten Minute das Sahnesteif dazu geben.

Wir haben die Sahne in 2 Portionen aufgeschlagen! Jeweils 400 ml als Zwischenlage und 400 ml „für Außen“.

Nun ca. 1/4 der Sahne auf den unteren Boden geben und gleichmäßig verteilen.
Den zweiten mit Kirschen belegten Boden darauf geben und wieder mit 1/4 der Sahne bedecken.
Den letzten Teigboden umdrehen und obenauf setzen.
Die Torte zunächst außen, dann die Oberseite mit Sahne „verkleiden“, 2 EL Sahne zurück bekalten.

Von der Kuvertüre mittels eines Sparschälers nach Belieben Raspeln oder Röllchen schneiden und die Torte außen und oben damit dekorieren.

Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel füllen und die Torte mit Tupfen verzieren.

Die Torte war so lecker, die musste nochmals gebacken werden!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.