Stachelbeersaft

Es ist wie so oft im Leben: entweder hat man zu wenig oder zu viel. Genau richtig gibt es irgendwie nicht.

So ist es dieses Jahr bei uns auch mit den gelbgrünen Stachelbeeren.

Also haben wir welche zu Saft verarbeitet.

Dafür ist aber ein Dampfentsafter nötig.

Zutaten:

  • 4 kg Stachelbeeren
  • 350 g Zucker

Zubereitung:

Stachelbeeren waschen, belesen, abtropfen lassen.
In den Entsafter geben. Zucker darüber verteilen. Erhitzen.
Ca. 15 Min. nachdem das Wasser kocht, sammelt sich der erste Saft.
Den ersten 1/2 bis 3/4 Liter Saft nochmals über die Stachelbeeren im Entsafter gießen.

Flaschen sehr gründlich waschen/spülen. Zum Abschluss innen mit möglichst heißen Wasser ausspülen. nicht abtrocknen, nur mit der Öffnung nach unten ablaufen lassen.
Deckel, Verschlüsse, Dichtgummis ebenfalls gründlich spülen und zum Abschluss nur mit heißem Wasser abspülen und ablaufen lassen – nicht abtrocknen.

Direkt aus dem Entsafter entweder direkt in die Flaschen füllen oder in einen Messbecher o.ä. und dann in die Flaschen. Achtung: die Flaschen nicht „auf einmal“ füllen. Zunächst nur bis etwa zur Hälfte füllen, ca. 1 Min. warten, bis 3/4 füllen, 1 Min. warten, dann erst ganz füllen. Füllt man die Flaschen „auf einmal“, können sie platzen. Die Flaschen wirklich „randvoll“ füllen. Den Deckel schließen und möglichst wieder „auf den Kopf“ stellen. So 5 Min. stehen lassen. Der heiße Saft sorgt so für die Sterilisierung des Deckels.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.