Riesengarnelen „Gambas“

comp_CR_IMG_9289_Garnelen_Knobi_Petersilie

Kaum jemand kennt den Ausdruck „Riesengarnelen“ – aber fast jeder kennt „Gambas“.

Machen denn alle nur noch in spanischen Gefilden Urlaub?

Egal ob wir Riesengarnelen (Gambas) oder Kaisergranat (Scampi) kaufen, wir achten immer darauf, dass es Wildfänge sind. Auf die, vornehmlich in Südostasien, Gezüchteten („Aquakultur“) verzichten wir lieber.

Wir urlauben oft in Dänemark, ab und an bekommt man dort noch welche direkt vom Kutter…aber es wird, wie bei allen Meerestieren, immer weniger.

Oft ist das Einfachste auch das Beste und so ist es meiner Meinung nach auch bei der Zubereitung der Riesengarnelen.

Ich hatte TK-Ware gekauft. Die waren schon ohne Kopf und entdarmt.

Zutaten:

  • 800 g Riesengarnelen
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Knoblauch schälen und fein würfeln.
Petersilie waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.
Garnelen mit Knoblauch, Petersilie, Olivenöl und Zitronensaft gut mischen und abgedeckt 2 Stunden durchziehen lassen.

Pfanne erhitzen und die Garnelen bei nicht zu großer Hitze braten. Nicht zu lange braten, sonst werden sie trocken!!

comp_100_4009_Gambas

Dazu dann ein frisches Baguette >> Rezepte: Baguette und, obwohl es sich um Fisch/helles Fleisch gehandelt hat, eine gute Flasche Rotwein, dann sieht es zum Schluss so aus:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.