Lemon Cupcakes

Absolut empfehlenswert!!

Gebacken nach dem Rezept „Lemon Cupcakes“ aus Joyofbaking.com.

Zutaten für 12 Cupcakes

Teig:

  • 195 g Weizenmehl Typ 405
  • 200 g Zucker
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 115 g Butter, Zimmertemperatur
  • 2 Eier Gr. „L“
  • 1 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 120 g Joghurt, natur

Lemon-Curd:

  • 80 ml frisch gepressten Zitronensaft (wir: 2 Bio-Zitronen)
  • 3 Eier Gr. „L“
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zitronenschalenabrieb
  • 55 g  Butter

Topping:

  • 240 ml Schlagsahne
  • 15 g Puderzucker
  • 2 – 3 EL Lemon-Curd (von oben)

außerdem:

  • 12 Muffin-Papierförmchen
  • Gelee-Zitronen (Fertigprodukt) als Deko

Zubereitung

Teig:

Butter, Eier, Vanilleextrakt und den Joghurt cremig rühren.
Mehl, Zucker, Backpulver und Salz mischen und unter die Butter-Eiermasse rühren.
Alles rühren bis ein glatter Teig entstanden ist, diesen auf die Muffin-Förmchen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen bis die Oberfläche schön braun ist – ca. 20 bis 25 Minuten.

Stäbchenprobe machen.

Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen – „durch und durch“ auskühlen lassen!

Lemon-Curd:

Über einem Wasserbad Zitronensaft, Eier und Zucker so lange mit einem Spatel oder Schneebesen aufschlagen bis die Masse „dicklich“ (70 Grad) wird; dauert, je nach Hitze des Wasserbades 7 bis 10 Minuten.

Die Masse durch ein feines Sieb streichen.
Butter in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Zitronenschalenabrieb unter die noch heiße Masse rühren – rühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist.
Mit Folie andecken (direkt auf die Creme legen!), damit sich keine Haut bildet.
De Creme etwas abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen und durchkühlen.
Die Creme ist – gut gekühlt – bis zu 1 Woche haltbar. 

Topping:

Die Sahne mit den Puderzucker verrühren, zunächst nur kurz „anschlagen“ bis sie weiche Spitzen bildet.
Dann die 2 bis 3 EL vom Lemon-Curd dazu geben, nun die Sahne fertig aufschlagen.

Marriage:

Die Muffins mittels eines Kugelausstechers mittig etwas aushöhlen (ca. 1 TL Teig entfernen).
Diese Mulden/Löcher mit Lemon-Curd füllen.

Vom Lemon-Curd bleibt etwas übrig! Restlichen Lemon-Curd anderweitig verwenden!

Das Topping in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen – „Krönchen“ auf die Muffins spritzen.

Mit den Gelee-Zitronenstücken dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.