RSS

Pizza

17 Feb

Wir haben schon lange nach einem sehr guten Pizzateig gesucht – jetzt haben wir ihn gefunden!!

Das Originalrezept „Pizzateig von Peter Reinhart“, gefunden bei Anja 

haben wir etwas abgewandelt (Zutaten und Menge)

Teig für 5 Pizzen:

  • 600 g Weizenmehl Typ 550
  • 250 g Hartweizengrieß
  • 20 g Salz
  • 3,75 g Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 600 g Wasser
  • 2,5 EL Olivenöl

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und 1 Min. rühren. Die Zutaten sind dann nur grob vermischt. 5 Min. stehen lassen. Dann den Teig verkneten (ca. 4 Min.). Es ist ein weicher und noch klebriger Teig. Das muss so sein.

Arbeitsfläche mit Olivenöl dünn einreiben und den Teig darauf geben. Die Hände ebenfalls einölen und den Teig einige mal falten (stretch and fold). Den Teig in eine geölte Schüssel geben, abdecken (Gefrierbeutel) und für 2 bis 4 Tage in den Kühlschrank stellen.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen, auf die leicht geölte Arbeitsfläche geben und in Stücke teilen. Die einzelnen Stücke mit geölten Händen zu Kugeln formen und abgedeckt 90 Min. akklimatisieren lassen.

Die Teigstücke vorsichtig in Mehl wenden, auf ein Stück Backpapier geben und vorsichtig mit der Hand (!! – nicht mit Nudelholz o.ä.) zu einem Pizzaboden formen. Wirklich vorsichtig arbeiten, die enthaltenen Gase sollten möglichst nicht entweichen. Der Teig lässt sich sehr schön und einfach in Form bringen.

Nach belieben belegen und dann auf dem Backpapier im möglichst heißen Ofen (Manz 270 Grad) bis zur gewünschten Bräune backen (ca. 10 Min).

 

Schlagwörter: , , ,

4 Antworten zu “Pizza

  1. Jens

    14. Dezember 2014 at 10:58 PM

    Der Teig ist angesetzt. Ich bin gespannt wie er sich macht. Der Anfang war schon mal sehr viel versprechend. Der Teig war nach dem Kneten schön geschmeidig und hat sich gut von der Schüssel gelöst😉
    Ich freue mich schon auf die Pizza!

    Gruß,
    Jens

     
    • cahama

      15. Dezember 2014 at 5:58 AM

      Hallo Jens,
      bin auf dein Urteil gespannt!!

      Gruß
      Harald

       
  2. Jessica

    18. Juli 2016 at 7:09 PM

    Huhu,

    setze gerade den Pizzateig an, die soll es am Mittwoch geben. Habe jetzt versucht die Teigmenge auf 1 Pizza runterzurechnen. Bin aber wegen der Hefe unsicher. Was für eine Waage benutzt du? Meinen zeigt leider keine Kommastellen an. Ich probiere es jetzt mal mit 1g Hefe für 1 Pizza.

    Freue mich auf eine Antwort.

    Viele Grüße

    Jessi

     
    • cahama

      19. Juli 2016 at 4:37 AM

      Wir benutzen für solche Kleinstmengen eine Feinwaage, die in 1/100 Gramm wiegt, siehe hier:
      https://cahama.wordpress.com/2012/01/19/waage/
      Tipp: wenn deine Waage nur in 1 g-Schritten wiegt, wiege eben 1 g ab, drücke es etwas platt und rund und nehme dann nach Augenmaß 1/4 davon weg.
      Ich drücke dir die Daumen, dass es mit dem 1 g auch klappt.
      LG Harald

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: