Apfelwein-Sauerbraten

Wenn man in Frankfurt wohnt, was liegt dann näher, als Fleisch mit Apfelwein zu beizen und daraus Sauerbraten herzustellen?

Wir jedenfalls können das, nicht nur Frankfurtern, wärmstens empfehlen.

Fleisch beizen:

  • 1 kg Rinderbraten
  • 700 ml Apfelwein
  • 100 ml Apfelessig
  • 1 Paket Suppengrün (oder 1/2 Stange Lauch, 2 mittelgroße Karotten, 1/2 Scheibe Sellerie)
  • 2 Zehen Knoblauch, fein gewürfelt
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 mittelgroße Zwiebel

Rinderbraten parieren.

Suppengrün und  Zwiebel putzen, waschen, würfeln/in Scheiben schneiden.

Das Fleisch mit dem Gemüse und den Gewürzen in einen Gefrierbeutel geben. Den Apfelwein und den -essig dazu geben und den Gefrierbeutel dicht verschließen.

3 Tage in den Kühlschrank stellen; dabei gelegentlich wenden.

Fleisch aus der Beize nehmen.

Die Beize absieben; Flüssigkeit auffangen.

Zutaten:

  • Gebeizten Rinderbraten
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Scheiben Pumpernickel
  • 3-4 EL Rosinen
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL Mehl

Das Fleisch trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In Butterschmalz anbraten.

Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen. Zwiebeln im Topf anbraten. Das abgesiebte Gemüse der Beize zugeben und kurz mit anbraten. Mit dem Mehl abstäuben und nach und nach mit der Beizflüssigkeit aufgießen.

Das Fleisch wieder in den Topf geben. Den Pumpernickel grob zerbröckeln und zusammen mit den Rosinen in die Sauce geben.

Ca. 1 1/2 bis 2 Std. bei mittlerer Hitze kochen. Ab und zu umrühren.

Vor dem Servieren die Nelken und das Lorbeerblatt entfernen.

Man kann die Sauce entweder „so wie sie ist“ (mit Bröckchen) essen oder mittels Zauberstab pürieren oder sie durch ein Sieb streichen („passieren“).

Ein Gedanke zu “Apfelwein-Sauerbraten

  1. Maynard 26. Februar 2012 / 18:58

    You completed a few nice points there. I did a search on the subject and found a good number of folks will go along with with your blog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.