RSS

Bolo de Caco

24 Nov

Wer schon mal auf Madeira war, der wird es kennen, das Bolo de Caco.
Es wird dort i. d. R. als Vorspeise serviert und schmeckt einfach köstlich.
Wir haben lange gesucht, bis wir ein Rezept gefunden haben, das dem, was wir im Urlaub gegessen haben, wenigstens halbwegs ähnlich ist.

Zutaten:

  • 100 g Dinkelmehl 1050
  • 400 g Weizenmehl 550
  • 10 g Hefe
  • 1 EL Weiensauerteig
  • 100 g gekochte Süßkartoffeln
  • 250 ml Wasser
  • 1/4 TL Zucker
  • 3/4 TL Salz

Zubereitung:

ganze Süßkartoffel (eine hat bei uns gereicht) in Saltzwasser weich kochen, kalt abschrecken. schälen, sehr fein zerdrücken.

Vorteig:

  • 50 g Dinkelmehl
  • 200 g Weizenmehl
  • 150 ml Wasser, lauwarm
  • 5 g Hefe
  • 1/4 TL Zucker

Zutaten gut verrühren, 15 Min. abgedeckt stehen lassen

Hauptteig:
restlichen Zutaten (außer Salz) mit dem Vorteig auf mittlerer Stufe gut verrühren,
nach 5 min das Salz zugeben
und noch 2 min weiterkneten.

Je nach Temperatur den Teig abgedeckt 2 bis 2 1/2 Std. gehen lassen.

Teig in Tennisball große Stücke teilen und zu Kugeln formen.

Diese Kugeln nochmals gehen lassen, bis sie sichtbar größer geworden sind (ca. 30 min).

Die Kugeln vorsichtig flachdrücken und auf einem Stein oder einem Backblech o. ä. auf dem Grill bei mittlerer Hitze von beiden Seiten backen.

Die Bolo de Caco sollten nicht (zu) braun, aber doch knusprig werden.

Die fertigen „Brote“ aufschneiden und mit (selbst gemachter) Kräuterbutter bestreichen

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 24. November 2011 in Backen, Sonstiges - herzhaft

 

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten zu “Bolo de Caco

  1. Ulrike

    21. September 2017 at 4:08 PM

    Blöde Frage, aber was bedeutet mittlere Hitze? 180 °C Ober- und Unterhitze?

     
    • cahama

      22. September 2017 at 5:47 AM

      Hallo Ulrike,
      Bolo de Caco wird normalerweise auf dem Grill gebacken, alternativ kann man es in der Pfanne (trocken, ohne Fett) backen. Im Backofen haben wir es noch nicht probiert. Wenn du es versuchen willst, kannst du vielleicht mit 180 Grad, aber nur Unterhitze (!), versuchen.
      LG
      Harald

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: